DE / EN

Integriert: Quartiersentwicklung „19 Häuser“ in Mönchengladbach

Verlängertes Stadtflair rund um den Bahnhof

Das 6.800 Quadratmeter große Grundstück am Hauptbahnhof in Mönchengladbach soll zukünftig das Innenstadt-Flair auf rund 30.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche ausdehnen und verlängern: für ein attraktives Bahnhofsumfeld.

Nutzung
Quartiersentwicklung
Architekt
KBNK Architekten
Grundstück
6.800 m2
Brutto­grundfläche
30.000 m2
Realisierung
bis 2022

Das Vorhaben mit direkter Anbindung an das beliebte Schillerviertel ist eine der wichtigsten städtebaulichen Maßnahmen in Mönchengladbach und ein wesentlicher Bestandteil der Stadtentwicklungsstrategie „mg+ Wachsende Stadt“.

Geplant sind Einzelhandel-, Hotel- und Wohnnutzungen, die das Viertel positiv aufwerten. Vorlage für die Planung ist der 2017 prämierte Siegerentwurf „Neunzehn Häuser“ der KBNK Architekten aus Hamburg.