Wo einst Fahrzeuge verkauft wurden, ist nun Platz für Kultur: An der Oskar-Jäger-Straße in Köln-Ehrenfeld stehen noch die leergezogenen Räume eines Autohauses. Hier soll das Projekt Campus M der bema Gruppe in einem Joint Venture mit der ABG Real Estate Group entstehen – ein grüner, attraktiver Campus mit modernen Büroflächen. Doch bis es soweit ist, kann der Bestand noch sinnvoll genutzt werden. Auf Initiative der bema Gruppe werden hier rund 2.500 m2 für kulturelle Events zur Verfügung gestellt. So fand bereits ein dreitägiger Konzertzyklus des Kölner Künstlerkollektivs 3:6 vom 4. bis 6. November statt.

Am 14. November öffneten sich die Türen des ehemaligen Autohauses an der Oskar-Jäger-Straße in Köln-Ehrenfeld zu einer besonderen Premiere: Statt Fahrzeugen gab es erstmalig Kunst zu sehen. Kuratiert von Björn Geldhof, dem künstlerischen Direktor des Pinchuk Art Center, dem führenden ukrainischen Museum für zeitgenössische Kunst, zeigt die Ausstellung „Worth fighting for“ vielfältige Werke, die sich mit dem Angriffskrieg in der Ukraine beschäftigen. Das Joint-Venture aus bema Gruppe und ABG Real Estate Group stellt die Flächen zur Zwischennutzung zur Verfügung, bevor hier mit dem Projekt Campus M ein neues Quartier entstehen soll. Die Ausstellung ist bis zum 14. Dezember täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

T +49 (0) 211 41 64 79-10
M info@bema-gruppe.com
Breite Straße 31, 40213 Düsseldorf
Schließen