smartoffice bema gruppe 07

Kodex für Baukultur

„Wir handeln nach dem Kodex für Baukultur des Instituts für Corporate Governance in der deutschen Immobilienwirtschaft und der Bundesstiftung Baukultur.“

Die bema Gruppe ist Mitglied des Fördervereins der Bundesstiftung Baukultur
www.bundesstiftung-baukultur.de

Neuigkeiten

Joint Venture aus bema Gruppe und ABG Real Estate Group realisiert Green Campus in Köln

Nachhaltiges Projekt entsteht im Joint Venture bis 2030

Das Joint Venture aus der bema Gruppe und der ABG Real Estate Group entwickelt auf einem knapp über 14.000 Quadratmeter großen Grundstück in Köln den nachhaltigen Green Campus. Die momentan bebaute und komplett versiegelte Fläche wird an die Stadtgesellschaft in Form eines modernen und begrünten Campus-Konzeptes zurückgegeben.

Bis 2030 sollen nach der Planung des Architekturbüros ingenhoven associates (Düsseldorf) drei freistehende und terrassierte Gebäude entstehen. Diese sind durch attraktive Wegekonzepte, Grün-, Spiel- und Aktionsflächen sowie Aufenthaltsmöglichkeiten miteinander verbunden und ergeben in ihrer Gesamtheit den Green Campus. Auf Basis des städtebaulichen Entwurfes soll nun der Bebauungsplan entwickelt werden.

mehr lesen

bema gruppe koeln zwischennutzung banksy

Publikumsmagnet in Köln

Banksy-Ausstellung als Zwischennutzung

Zwischen der bema Gruppe, der ABG Real Estate Group und der COFO-Entertainment GmbH wurde ein Mietvertrag für eine Zwischennutzung abgeschlossen und damit ein Publikumsmagnet nach Köln geholt: Am 2. November eröffnete die Banksy-Ausstellung in den Hallen des ehemaligen Autohauses Dresen an der Oskar-Jäger-Straße in Köln-Ehrenfeld. Bis zum 17. März 2024 ist „The Mystery of Banksy – A Genius Mind” zu sehen. Seit der Weltpremiere im März 2021 in München haben inzwischen mehr als 1,8 Millionen Besucher die Ausstellung über den Ausnahmekünstler gesehen und machen sie damit zur publikumsstärksten und erfolgreichsten Schau über den Street-Art-Superstar weltweit.

mehr lesen

220531 kru visualisierung zooblick

bema Gruppe verkauft Projekt ZOOBLICK in Krefeld

Neues exklusives Wohnquartier entsteht in gefragter Lage

Die bema Gruppe verkauft einen Teil des Projektes ZOOBLICK in Krefeld direkt gegenüber dem Tierpark an das Gelsenkirchener Wohnungsunternehmen VIVAWEST. Dort wird ein exklusives Wohnquartier in historisch gewachsener, durchgrünter Lage auf dem Gelände der ehemaligen Lackfabrik Herkula entstehen. Die Gesamtwohnfläche des Quartiers ZOOBLICK beträgt rund 5.400 Quadratmeter. „Mit VIVAWEST haben wir einen umsetzungsstarken Käufer gefunden, der damit einen wertvollen Beitrag zur Entspannung der wohnungswirtschaftlichen Situation leisten wird“, sagt Ralph Schneemann, Geschäftsführer in der bema Gruppe. „Zudem kennen wir das Unternehmen sehr gut und haben es als vertrauensvollen Partner bereits 2017 beim Verkauf einer großen Wohnungsbauentwicklung in der Düsseldorfer Innenstadt und im Jahr 2022 beim Verkauf eines Baufeldes auf dem ehemaligen Pierburg-Areal in Neuss schätzen gelernt.“ Die Baugenehmigung für das Projekt ZOOBLICK liegt vor, der Baustart soll voraussichtlich noch in diesem Jahr erfolgen. Die Fertigstellung plant VIVAWEST für Anfang 2025. Die Realisierung des Projektes ist durch beide Parteien sichergestellt. Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart. Die bema Gruppe verkauft das bereits erschlossene Grundstück – darin enthalten sind auch die baugenehmigten Planungen – von drei Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 58 Wohnungen, die auf einem 5.270 Quadratmeter großen Grundstück entstehen werden. Rund 1.630 Quadratmeter entfallen auf einen Neubau an der Uerdinger Straße. Die hier vorgesehenen Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen mit Größen zwischen 33 und 106 Quadratmetern verfügen über Balkone mit Blick nach Süden in Richtung der Grünanlagen des Krefelder Zoos vis-à-vis. Vorgärten, die direkt von den Erdgeschosswohnungen aus erreichbar sind, können von den künftigen Bewohnern als grüne Oasen der Erholung genutzt werden und werten außerdem das Straßenbild auf. Der Entwurf für das komplette Ensemble stammt aus der Feder des Düsseldorfer Büros Konrath und Wennemar Architekten Ingenieure. Der Verkaufsprozess wurde begleitet durch LINKed Immobilien, Essen.

mehr lesen

Henning Ohlsson, Geschäftsführer Epson Deutschland GmbH Masakazu Tachikawa, Hauptgeschäftsführer der Japanischen Industrie und Handelskammer Yasunori Ogawa, Yoshiro Nagafusa, Präsident Epson Europe B.V. Marno Matthäs, geschäftsführender Gesellschafter bema Gruppe Sandra Schwietering, Projektmanagerin bema Gruppe Akiro Sato, Präsident der Japanischen Industrie und Handelskammer Maya Mitani, stellvertretende Generalkonsulin Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf Diana Malaeva, Projektmanagerin bema Gruppe Ralph Schneemann, Geschäftsführer bema Gruppe Josef Hinkel, Bürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf

Hochkarätige Global Player beziehen Mietflächen

Attraktives Multi-Tenant-Objekt in Düsseldorf hervorragend am Markt positioniert

Als Sitz hochkarätiger, international agierender Unternehmen hat sich das von der bema Gruppe entwickelte Bürogebäude TRIGON an der Düsseldorfer Schiessstraße 47-49 bereits in den vergangenen Wochen herausragend profiliert. Mit der Übergabe der Mietflächen an die EPSON Deutschland GmbH wurde jetzt ein weiterer wichtiger Meilenstein erreicht: Mit dem heutigen Tag (15. Juni 2023) bezieht der japanische Technologiekonzern in der vierten und fünften Etage des Multi-Tenant-Objekts in Düsseldorf-Heerdt sein neues Deutschland-Headquarter und verlegt damit die Firmenzentrale nach fast 20 Jahren von Meerbusch in die rheinische Metropole. Am neuen Standort werden künftig 120 Mitarbeiter tätig sein. Neben 3.000 Quadratmetern hochmoderner Bürofläche umfasst der auf zehn Jahre plus Verlängerungsoption geschlossene Mietvertrag auch die Nutzung zweier exklusiver Panorama-Dachterrassen. Aus diesem Anlass hebt Henning Ohlsson, Geschäftsführer der EPSON Deutschland GmbH, das exzellente Zusammenwirken mit der bema Gruppe hervor: „Für unser Unternehmen stellt die Verlegung der Deutschland-Zentrale von Meerbusch nach Düsseldorf eines der zentralen Projekte in diesem Jahr dar. Die professionelle Kooperation mit der bema Gruppe schätzen wir dabei sehr – nicht nur bei der fristgerechten Errichtung der Büroflächen in unserem neuen Headquarter im TRIGON, sondern auch bei der Standortauswahl und Vorbereitung des neuen Industrial Solution Centers in Neuss. Hier werden wir nach Fertigstellung beste Bedingungen vorfinden, um Kunden aus Deutschland und der Welt unsere vielfältige Produktpalette in einem attraktiven Umfeld zu präsentieren.“ Die bema Gruppe hatte EPSON umfassend bei der Standortsuche für das Industrial Solution Center unterstützt. Letztendlich ist die Wahl auf ein bema-eigenes Grundstück auf dem ehemaligen Pierburg-Areal in Neuss gefallen. Dieses Projekt – als gewerblicher Teil einer Quartiersentwicklung – befindet sich derzeit in der Baugenehmigungsphase und wird ebenfalls von der bema Gruppe schlüsselfertig errichtet. Beide Anmietungen wurden im Rahmen eines Tenant Representation Mandates von CBRE betreut. Die rechtliche Beratung erfolgte vermieterseits durch die Kanzlei Rotthege. Mit dem Einzug von EPSON sind nunmehr 90 Prozent der 10.300 Quadratmeter Gesamtmietfläche des TRIGON belegt. Zur Verfügung steht noch eine 1.100 Quadratmeter große, in zwei Mietbereiche teilbare Fläche im zweiten Obergeschoss. „Mit den bisherigen Vermietungserfolgen bestätigt sich die herausragende Attraktivität des Standortes im Business-Hotspot Düsseldorf-Heerdt und unsere Strategie, in dieser exponierten Lage der Landeshauptstadt neue Domizile für Global Player zu schaffen“, sagt Ralph Schneemann, Geschäftsführer der bema Gruppe. Bereits 2014 hatte bema mit dem SILIZIUM in unmittelbarer Nachbarschaft ein Bürogebäude für das European Headquarter des chinesischen Telekommunikationskonzerns Huawei errichtet.

mehr lesen

bema gruppe epson industrial solution center

EPSON INDUSTRIAL SOLUTION CENTER
Neuss

Bauantrag für modernes Demospace-Gebäude eingereicht

Auf dem ehemaligen Pierburg-Areal in Neuss errichtet die bema Gruppe für die EPSON Deutschland GmbH ein neues Industrial Solution Center. In unmittelbarer Nähe seines zukünftigen Headquarters in Düsseldorf-Heerdt, das ebenfalls durch die bema Gruppe entwickelt wurde, wird das weltweit führende Technologieunternehmen hier seinen Kunden Neuentwicklungen von Drucksystemen, Robotern und Projektoren präsentieren sowie moderne Test- und Schulungsmöglichkeiten einrichten. Für den Neubau in der Neusser Leuschstraße hat die bema Gruppe Anfang April den Bauantrag eingereicht. Der Mietvertrag mit einer Laufzeit von 15 Jahren war bereits im August 2022 unterzeichnet worden. Das Industrial Solution Center verfügt über eine vermietbare Gesamtfläche von rund 2.600 Quadratmetern. Der Baustart kann unmittelbar nach Baugenehmigung erfolgen. Bei planmäßigem Verlauf der Bauarbeiten ist ein Bezug des neuen Demospace-Gebäudes durch EPSON nach circa zwölf Monaten möglich. Es besteht aus einem eingeschossigen Hallenbereich sowie einem zweigeschossigen Büroteil. Die Beheizung erfolgt autark über Luft-Wasser-Wärmepumpen. Photovoltaikanlagen dienen zur Stromerzeugung. Außerdem werden die Dachflächen extensiv begrünt. Damit erfüllt das Objekt aktuelle Standards in Bezug auf Umweltschutz und Klimafreundlichkeit und ESG-Kriterien. Hierzu zählt auch die Einrichtung von Stellplätzen für Elektrofahrzeuge sowie von gut erreichbaren Abstellanlagen für Fahrräder. Der Neubau fügt sich damit optimal in die nachhaltige Mobilitätsstrategie des künftigen Pierburg-Areals ein. Mit seiner klaren architektonischen Struktur verkörpert das EPSON Industrial Solution Center das bauliche Entrée in das neu entstehende Quartier. „Wir sehen darin eine Initialzündung für die Entwicklung des ehemaligen Werksgeländes und ein deutliches Signal zur Ansiedlung weiterer gewerblicher Nutzer“, sagt Lydia Trucksess, zuständige Projektleiterin der bema Gruppe für das Vorhaben.

mehr lesen

bema gruppe melli beese strasse neuss

WOHNBEBAUUNG MELLI-BEESE-STRASSE Neuss

bema realisiert urbanes Stadtquartier mit gefördertem Wohnraum

Die bema Gruppe hat ein 4.545 m² großes Baufeld an das Gelsenkirchener Wohnungsunternehmen VIVAWEST veräußert. Das Baufeld ist Teil der ca. 60.000 m² großen Quartiersentwicklung auf dem ehemaligen Pierburg-Gelände im Neusser Barbaraviertel. Auf dem 4.545 m² großen Grundstück sollen 104 Wohneinheiten entstehen, davon 46 geförderte Wohnungen – rund ein Drittel des öffentlich geförderten Wohnbaus im 1. Bauabschnitt des Gesamtprojektes. VIVAWEST hat parallel zum Grundstückserwerb auch die Planungen und die förderberechtigten Gesellschaften von NORD PROJECT Immobilien, Hamburg, übernommen, um das Projekt realisieren zu können. Im Vorfeld hatte die NORD PROJECT für das Bauvorhaben auf dem Grundstück innerhalb eines Jahres eine gültige Baugenehmigung und Förderzusagen zur Errichtung geförderter und freifinanzierter Wohnungen erwirkt. VIVAWEST wird das Projekt nun realisieren und in den eigenen Bestand übernehmen.

Unmittelbar an der Düsseldorfer Stadtgrenze gelegen, soll auf dem rund 60.000 m² großen ehemaligen Industrieareal ein gemischt genutztes Stadtquartier entstehen. Der Großteil des urbanen Stadtquartiers wird für den Wohnungsbau genutzt, die verbleibenden rund 30 Prozent für gewerbliche Nutzung - hierzu zählen u.a. ein Hotel, eine Handelsnutzung sowie Büroflächen. Insgesamt sollen rund 470 Wohneinheiten entstehen, darunter auch öffentlich geförderte Wohnungen. Kommunikativer Mittelpunkt des Areals wird ein zentraler, grüner Quartiersplatz sein. Angrenzend ist eine neue Kindertagesstätte geplant, die das Angebot für die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner abrundet. Versorgt wird das gesamte Quartier mit nachhaltiger emissionsfreier Nahwärme von den Stadtwerken Düsseldorf. Der Masterplan für das energieeffiziente Stadtquartier stammt vom Düsseldorfer Planungsbüro Konrath und Wennemar Architekten und Ingenieure, das auch mit der Planung für den Wohnungsbau beauftragt wurde.

mehr lesen

img 7784

Raum für
relevante Kunst

Kreative Zwischennutzung im Campus M gestartet

Wo einst Fahrzeuge verkauft wurden, ist nun Platz für Kultur: An der Oskar-Jäger-Straße in Köln-Ehrenfeld stehen noch die leergezogenen Räume eines Autohauses. Hier soll das Projekt Campus M der bema Gruppe in einem Joint Venture mit der ABG Real Estate Group entstehen – ein grüner, attraktiver Campus mit modernen Büroflächen. Doch bis es soweit ist, kann der Bestand noch sinnvoll genutzt werden. Auf Initiative der bema Gruppe werden hier rund 2.500 m2 für kulturelle Events zur Verfügung gestellt. So fand bereits ein dreitägiger Konzertzyklus des Kölner Künstlerkollektivs 3:6 vom 4. bis 6. November statt.

mehr lesen

bema dys innenhof v2

bema und die „neue Umbaukultur“

Ideen des Baukulturberichts 2022/23 verinnerlicht

Am 8. November fand der „Tag der Umbaukultur“ in Berlin statt, in dessen Rahmen der Baukulturbericht 2022/23 veröffentlicht wurde. Das drängende Thema: Wie bauen wir unsere Städte um und welcher Umgang mit dem Bestand ist der beste? Als überzeugtes Mitglied des Fördervereins der Bundesstiftung Baukultur beschäftigt sich auch die bema Gruppe mit Fragen des Bestandes. Im Projekt Yorck Offices Düsseldorf war die bema federführend in der Konzeption für die Revitalisierung eines zentralen Bürostandortes aus den 90er Jahren und hat in einem Joint Venture die Potenziale einer behutsamen Sanierung der Gebäudesubstanz und deren ästhetischer Aufwertung herausgearbeitet. Jüngstes Beispiel: Im Rahmen des Projekts Campus M sorgen wir mit spannenden Kunstprojekten als Zwischennutzung für den „Social and Cultural Return“ in der urbanen Umgebung von Köln-Ehrenfeld.

mehr lesen

ukraine ausstellung 0044

Bewegende Ausstellung eröffnet

"Worth fighting for" zeigt ukrainische Kunst im Projekt Campus M in Köln

Am 14. November öffneten sich die Türen des ehemaligen Autohauses an der Oskar-Jäger-Straße in Köln-Ehrenfeld zu einer besonderen Premiere: Statt Fahrzeugen gab es erstmalig Kunst zu sehen. Kuratiert von Björn Geldhof, dem künstlerischen Direktor des Pinchuk Art Center, dem führenden ukrainischen Museum für zeitgenössische Kunst, zeigt die Ausstellung „Worth fighting for“ vielfältige Werke, die sich mit dem Angriffskrieg in der Ukraine beschäftigen. Das Joint-Venture aus bema Gruppe und ABG Real Estate Group stellt die Flächen zur Zwischennutzung zur Verfügung, bevor hier mit dem Projekt Campus M ein neues Quartier entstehen soll. Die Ausstellung ist bis zum 14. Dezember täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

mehr lesen

TRIGON fast vollständig vermietet

Sandvik Holding GmbH bezieht Mietflächen

Das Bürogebäude TRIGON in Düsseldorf-Heerdt, Schiessstraße, füllt sich: Die Sandvik Holding GmbH sowie die Sandvik Tooling Deutschland GmbH haben hier ihre neuen Geschäftsräume. Die Sandvik Holding GmbH ist die deutsche Obergesellschaft der schwedischen Sandvik Gruppe. Sandvik ist ein Hochtechnologiekonzern, der unter anderem Weltmarktführer im Bereich der Zerspanungswerkzeuge sowie nachhaltiger Technologien für die Bau- und Infrastrukturindustrie ist. Der neue Standort umfasst rund 1.870 m² Bürofläche. Die Übergabe der Mietfläche erfolgte im Oktober 2022. Das DGNB vorzertifizierte und WiredScore-zertifizierte TRIGON wurde vom renommierten Kölner Architekturbüro caspar. entworfen. Das moderne, ikonische Bürogebäude zeichnet sich durch ein klares Fassadenraster mit bodentiefen Fenstern aus und verfügt über zwei attraktive Panorama-Dachterrassen mit umlaufendem Terrassenband im fünften Stock. Die gerundeten Gebäudeecken stehen für eine elegante Formensprache mit repräsentativer Wirkung. Im Inneren bietet es großzügige Flächen mit flexiblen Grundrissen, die eine Umsetzung von individuellen Büroorganisationsformen, wie Einzel-, Gruppen- oder Teambüros bis hin zu innovativen New Work-Konzepten ermöglichen. Im Frühjahr 2023 wird das Gebäude mit dem Einzug von Epson Deutschland und Mitsubishi Chemical Europe, für die neben den Büroflächen auch ein Labor im Erdgeschoss erstellt wird, zu 90 Prozent bezogen sein. Zu dem Gebäudekomplex gehört auch eine Hochgarage mit rund 470 Stellplätzen, davon 32 E-Ladestationen.  

mehr lesen

bema - WIR IN NRW

ep04233 0007

TRIGON Düsseldorf

bema gruppe epson industrial solution center

EPSON INDUSTRIAL SOLUTION CENTER Neuss

WORRINGER STRASSE Düsseldorf

ep04106

SMART OFFICE Düsseldorf

Das H2 HOTEL liegt an einem alten Bahnareal im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort und wurde von der bema Gruppe realisiert.

H2 HOTEL Düsseldorf

Das traumhafte Gebäude an der Uerdinger Straße in Krefeld-Bockum in seiner finalen Form. Das Projekt der bema Gruppe blüht auf.

ZOOBLICK Krefeld

bema gruppe melli beese strasse neuss titel

WOHNBEBAUUNG MELLI-BEESE-STRASSE Neuss

Quartiersentwicklung Neuss

Titel Ep03928 0001

B&B HOTEL Neuss

Der Moersbach umschließt als stadtbildprägendes Element der historischen Befestigungsanlagen das Zentrum der niederrheinischen Stadt Moers. Dort entsteht das neue Projekt der bema Gruppe.

AM WALLGRABEN Moers

Die bema Gruppe hat das Projekt Yorck Offices 2019 zusammen mit einem Joint Venture Partner erworben.

YORCK OFFICES Düsseldorf

Das INBUS Viertel nördlich des Neusser Hauptbahnhofs wird mit bema building visions wieder zum Leben erweckt

INBUS®VIERTEL Neuss

Zusehen ist das Huawei European Headquarter, dass von der bema building visions in Düsseldof realisiert wurde.

SILIZIUM Düsseldorf

Das Projekt der bema building visions: "19 Häuser", im Herzen von Mönchengladbach.

19 HÄUSER Mönchengladbach

Die bema Gruppe stellt das Cecilienpalais auf der Cecilienaallee vor.

CECILIENPALAIS Düsseldorf

WASSERSTRASSE Düsseldorf

001 Ohligs

OHLIGSMÜHLE Wuppertal

Das viergeschossige Bürogebäudeist das zweite ge­werbliche Gebäude an der Düsseldorfer Straße, das im Rahmen der Grundstücksentwicklung für das neue Stadtquartier im Neusser Barbaraviertel von der bema Gruppe errichtet wird.

DÜSSELDORFER STRASSE Neuss

Banner 1340 700

GRAF-RECKE-STRASSE Düsseldorf

Wir suchen Menschen mit Charakter.

Werden Sie Teil unseres Teams.

Wir glauben an echte Werte, aber auch an Veränderungen und Flexibilität. Die Bedürfnisse und Anforderungen an urbane Wohn- und Arbeitswelten werden vernetzter und entwickeln sich rasant weiter. Wir erschaffen nicht nur Gebäude, wir geben Architektur eine Identität und gehen dabei achtsam und respektvoll mit endlichen Ressourcen um. Diese spannenden Wege möchten wir mit Ihnen gehen und gemeinsam etwas bewegen.

Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote

T +49 (0) 211 41 64 79-10
M info@bema-gruppe.com
Breite Straße 31, 40213 Düsseldorf
Schließen